Docker vs Docker Swarm

Docker und Docker Swarm sind eng miteinander verbundene Technologien im Bereich der Containerisierung und Orchestrierung, die jeweils unterschiedliche Aspekte des Managements von Containern abdecken

Meta: Fabian Peter · 27.03.2024 · ⏳ 4 Minuten · Alle Blogs →
Tagskubernetes · docker · docker-swarm

Docker vs Docker Swarm

Docker und Docker Swarm sind eng miteinander verbundene Technologien im Bereich der Containerisierung und Orchestrierung, die jeweils unterschiedliche Aspekte des Managements von Containern abdecken. Hier sind die grundlegenden Unterschiede zwischen beiden:

Eigenschaft Docker Docker Swarm
Fokus Containerisierung von Anwendungen Orchestrierung von Containern auf Clusterebene
Einsatzgebiet Entwicklung, Versand und Betrieb von Containern Verwaltung von hochverfügbaren und skalierbaren Anwendungen
Architektur Einzelhost Cluster von Hosts
Skalierung Manuell auf einem einzelnen Host Automatische Skalierung über mehrere Hosts
Verfügbarkeit Begrenzt auf die Verfügbarkeit eines einzelnen Hosts Hochverfügbar durch Multi-Host-Deployment
Netzwerk Einfaches Netzwerkmanagement für Container Fortgeschrittenes Netzwerkmanagement für Cluster
Datenpersistenz Volumes und Bind Mounts für Persistenz Volumes in Kombination mit externen Speicherlösungen für Cluster-weite Persistenz
Discovery & Orchestrierung Nicht nativ unterstützt Native Unterstützung für Service Discovery und Orchestrierung
Tools/Plattform Docker CLI, Docker Compose Docker CLI, Docker Compose (erweitert für Swarm)
Sicherheit Basis Sicherheitsfeatures Zusätzliche Sicherheitsfeatures für Cluster-Kommunikation

Docker

Docker ist eine Plattform für die Entwicklung, den Versand und den Betrieb von Anwendungen in Containern. Es ermöglicht Entwicklern, Anwendungen und ihre Abhängigkeiten in leichtgewichtigen, portablen Containern zu verpacken, die auf nahezu jeder Linux- oder Windows-Basis laufen können. Docker vereinfacht den Entwicklungsworkflow und erleichtert die Continuous Integration und Continuous Deployment (CI/CD) Prozesse.

Schlüsseleigenschaften von Docker:

  • Containerisierung: Erlaubt es, Anwendungen in Containern zu isolieren, was Konsistenz über Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen hinweg gewährleistet.
  • Docker Images: Docker verwendet Images als Vorlagen für Container. Diese Images enthalten alle notwendigen Bestandteile einer Anwendung und ihrer Umgebung.
  • Docker Hub: Eine zentrale Registry für Docker Images, die es Benutzern ermöglicht, Images zu teilen und zu nutzen.
  • Einzelhost: Docker konzentriert sich hauptsächlich auf das Management von Containern auf einem einzelnen Host.

Docker Swarm

Docker Swarm ist das native Clustering- und Orchestrierungstool von Docker, das mehrere Docker-Hosts zu einem virtuellen Host zusammenfasst, um hochverfügbare und skalierbare Anwendungen zu betreiben. Swarm verwandelt eine Gruppe von Docker-Hosts in einen einzigen, virtuellen Docker-Host, wodurch es einfacher wird, Anwendungen über mehrere Umgebungen hinweg zu skalieren und zu verwalten.

Schlüsseleigenschaften von Docker Swarm:

  • Clustering: Ermöglicht die Verwaltung einer Gruppe von Docker-Hosts als einen einzigen virtuellen Host.
  • Orchestrierung: Automatisiert die Verteilung von Containern über die Nodes im Cluster, um optimale Auslastung und Verfügbarkeit zu gewährleisten.
  • Dezentrale Konzeption: Swarm nutzt ein dezentrales Design, das auf der Raft-Consensus-Algorithmen für das Leader Election und für die Zustandsreplikation zwischen den Swarm-Managern basiert.
  • Dienstdefinition: Ermöglicht es, den gewünschten Zustand von Anwendungen in einem Docker-Compose-File zu definieren und Swarm sorgt dafür, dass dieser Zustand erreicht und aufrechterhalten wird.

Unterschiede Zusammengefasst

Während Docker auf die Erstellung, Entwicklung und den ersten Grad des Managements von Containern auf einem einzelnen Host fokussiert ist, erweitert Docker Swarm diese Fähigkeiten auf ein Cluster von Hosts, indem es Tools für Orchestrierung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit von Containern über mehrere Docker-Hosts hinweg bietet. Docker ermöglicht die Containerisierung von Anwendungen, und Docker Swarm erweitert diese Containerisierung, indem es die Verwaltung und Orchestrierung von Containern in einem größeren Maßstab ermöglicht.

Von Docker und Docker Swarm zu Kubernetes: Der Weg zu fortschrittlicher Container-Orchestrierung

Einführung in die Container-Orchestrierung

In der modernen Softwareentwicklung haben Container-Technologien wie Docker die Art und Weise, wie wir Anwendungen entwickeln, bereitstellen und ausführen, revolutioniert. Docker bietet eine hervorragende Plattform für die Containerisierung von Anwendungen, während Docker Swarm einfache Orchestrierungsfunktionen für die Verwaltung von Containern über mehrere Hosts hinweg bereitstellt. Doch mit der Komplexität und den Anforderungen moderner Anwendungen wachsen auch die Bedürfnisse an die Orchestrierung.

Warum der Wechsel zu Kubernetes Sinn macht

  • Erweiterte Orchestrierungsfähigkeiten: Kubernetes geht über die Grundfunktionen von Docker Swarm hinaus und bietet eine umfassende Lösung für die Orchestrierung von Containern. Es unterstützt Auto-Scaling, Selbstheilung, Service Discovery und Load Balancing auf einem Niveau, das für komplexe Anwendungen und Microservices-Architekturen unerlässlich ist.

  • Breite Community und Ökosystem: Als eines der am schnellsten wachsenden Projekte in der Open-Source-Geschichte genießt Kubernetes eine umfangreiche Unterstützung durch eine aktive Community und ein breites Ökosystem von Tools und Erweiterungen. Dieses reiche Ökosystem ermöglicht es, nahezu jeden Aspekt der Container-Orchestrierung und -Verwaltung zu optimieren.

  • Cloud-agnostische Plattform: Kubernetes ist vollständig cloud-agnostisch und ermöglicht den nahtlosen Betrieb in öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Umgebungen. Im Gegensatz zu Docker Swarm, das eng mit Docker-Engine integriert ist, bietet Kubernetes Flexibilität und Freiheit bei der Wahl der Infrastruktur.

  • Zukunftssicherheit und Skalierbarkeit: Mit der Fähigkeit, Tausende von Containern über Hunderte von Nodes zu verwalten, ist Kubernetes für seine außergewöhnliche Skalierbarkeit bekannt. Es ist konzipiert, um mit den Anforderungen Ihrer Anwendungen zu wachsen und bietet gleichzeitig eine robuste und zuverlässige Plattform.

  • Integration in moderne Sicherheits-Modelle: Kubernetes unterstützt fortschrittliche Sicherheitskonzepte wie “Zero Trust” und kann nahtlos in moderne Authentifizierungs- und Autorisierungssysteme integriert werden. Es bietet fein abgestimmte Kontrollmechanismen für den Zugriff auf Ressourcen und Netzwerksegmentierung, um die Sicherheit in komplexen Umgebungen zu gewährleisten.

Fazit

Während Docker und Docker Swarm einen hervorragenden Einstieg in die Welt der Containerisierung und einfache Orchestrierung bieten, steht Kubernetes für die nächste Stufe der Evolution in der Anwendungsverwaltung und -bereitstellung. Der Wechsel zu Kubernetes bietet nicht nur eine Antwort auf die aktuellen Herausforderungen in der Container-Orchestrierung, sondern rüstet Unternehmen auch für die Zukunft, indem es die Entwicklung, Bereitstellung und Skalierung moderner, cloud-nativer Anwendungen vereinfacht.

ayedo Alien Kubernetes Hat

Hosten Sie Ihre Apps in der ayedo Cloud

Profitieren Sie von skalierbarem App Hosting in Kubernetes, hochverfügbarem Ingress Loadbalancing und erstklassigem Support durch unser Plattform Team. Mit der ayedo Cloud können Sie sich wieder auf das konzentrieren, was Sie am besten können: Software entwickeln.

Jetzt ausprobieren →

Ähnliche Inhalte

Alle Blogs →



Fabian Peter · 10.06.2024 · ⏳ 3 Minuten

Compliance leicht gemacht: Die ISO27001 als Schlüssel zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Compliance leicht gemacht: Die ISO27001 als Schlüssel zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften Die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und Datenschutzrichtlinien ist für Unternehmen eine ständige …

Lesen →

Lewin Grunenberg · 09.06.2024 · ⏳ 3 Minuten

Baserow mit Traefik-Labels bereitstellen und unter DNS-Eintrag nutzen

Einleitung In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Baserow mithilfe von Docker Compose und Traefik bereitstellen und es über einen DNS-Eintrag wie https://data.deine-domain.org zugänglich machen …

Lesen →

Lewin Grunenberg · 09.06.2024 · ⏳ 4 Minuten

Mattermost mit Traefik-Labels bereitstellen und unter DNS-Eintrag nutzen

Einleitung In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Mattermost mit Docker Compose und Traefik bereitstellst und es über einen DNS-Eintrag wie https://chat.deine-domain.org erreichst. Diese …

Lesen →

Lewin Grunenberg · 09.06.2024 · ⏳ 4 Minuten

Paperless-ngx mit Traefik-Labels bereitstellen und unter DNS-Eintrag nutzen

Einleitung In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Paperless-ngx mit Docker Compose und Traefik bereitstellst und es über einen DNS-Eintrag wie https://docs.deine-domain.org erreichst. Diese …

Lesen →

Lewin Grunenberg · 09.06.2024 · ⏳ 3 Minuten

Portainer mit Traefik-Labels bereitstellen und unter DNS-Eintrag nutzen

Einleitung: Portainer mit Traefik-Labels bereitstellen und unter DNS-Eintrag nutzen In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Portainer mit Docker Compose und Traefik bereitstellst und es über einen …

Lesen →


Interessiert an weiteren Inhalten? Hier gehts zu allen Blogs →

Kontaktieren Sie uns

Unsere Cloud-Experten beraten Sie gerne und individuell.

Wir antworten in der Regel innerhalb weniger Stunden auf Ihre Nachricht.

Zu Gen-Z für E-Mail? Einfach mal Discord versuchen. Unter +49 800 000 3706 können Sie unter Angabe Ihrer Kontaktdaten auch einen Rückruf vereinbaren. Bitte beachten Sie, dass es keine Möglichkeit gibt, uns telefonisch direkt zu erreichen. Bitte gar nicht erst versuchen. Sollten Sie dennoch Interesse an synchroner Verfügbarkeit via Telefon haben, empfehlen wir Ihnen unseren Priority Support.