Kubernetes für IoT und IIoT

Kubernetes hat sich als eine Schlüsseltechnologie für die Verwaltung und den Betrieb von containerisierten Anwendungen etabliert, einschließlich solcher, die in den Bereichen Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 (IIoT) eingesetzt werden.

Meta: Fabian Peter · 27.03.2024 · ⏳ 10 Minuten · Alle Blogs →
Tagskubernetes · iot · iiot

Kubernetes für IoT und IIoT

Kubernetes hat sich als eine Schlüsseltechnologie für die Verwaltung und den Betrieb von containerisierten Anwendungen etabliert, einschließlich solcher, die in den Bereichen Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 (IIoT) eingesetzt werden. Durch die Bereitstellung einer flexiblen, skalierbaren und hochverfügbaren Infrastruktur erleichtert Kubernetes den Einsatz und die Verwaltung von IoT- und IIoT-Anwendungen und -Diensten erheblich. Besonders bei der Echtzeit-Kommunikation zwischen Geräten und deren Controlplane spielen Message Queues und Broker wie Apache Kafka und NATS eine entscheidende Rolle. Hier wird ausführlich beschrieben, wie Kubernetes diese Prozesse unterstützt:

Einführung in Kubernetes für IoT und IIoT

Kubernetes bietet eine robuste Plattform für das Deployment, die Skalierung und die Verwaltung von containerisierten Anwendungen. Im Kontext von IoT und IIoT ermöglicht es die Orchestrierung einer großen Anzahl von Containern, die auf einer Vielzahl von Geräten und in verschiedenen Umgebungen laufen, von Cloud-Servern bis hin zu Edge-Devices.

Skalierung und Verwaltung

  • Automatische Skalierung: Kubernetes kann Dienste basierend auf der Auslastung automatisch skalieren. Für IoT und IIoT bedeutet das, dass die Infrastruktur dynamisch an die Anzahl der Geräte und den Datenverkehr angepasst werden kann, was besonders bei der Verarbeitung von Datenströmen aus Millionen von Geräten wichtig ist.
  • Selbstheilung: Kubernetes überwacht kontinuierlich den Zustand der Pods und ersetzt automatisch diejenigen, die fehlerhaft sind. Dies garantiert eine ständige Verfügbarkeit der Services, die für die kontinuierliche Datenerfassung und -steuerung in IoT-Systemen entscheidend ist.

Hochverfügbare Lösungen mit Apache Kafka und NATS

  • Apache Kafka: Kafka ist eine verteilte Streaming-Plattform, die häufig in IoT- und IIoT-Umgebungen für die zuverlässige Übertragung von Nachrichten zwischen Geräten und der Controlplane verwendet wird. Kubernetes kann Kafka-Cluster verwalten und automatisch skalieren, um hohe Verfügbarkeit und Leistung zu gewährleisten. Durch Features wie Replication Controller und StatefulSets in Kubernetes kann sichergestellt werden, dass Kafka-Broker immer verfügbar sind und Datenverlust minimiert wird.
  • NATS: NATS ist ein leichtgewichtiges, hochperformantes Messaging-System für Cloud-native Anwendungen, IoT-Device-Messaging und Mikroservices-Architekturen. Kubernetes erleichtert die Bereitstellung und Skalierung von NATS-Servern, was zu einer robusten Infrastruktur für Echtzeit-Messaging führt. Mit Kubernetes können NATS-Cluster so konfiguriert werden, dass sie eine schnelle und zuverlässige Kommunikation zwischen Tausenden von Geräten unterstützen, mit minimalen Latenzzeiten.

Einsatzszenarien und Vorteile

  • Echtzeit-Datenverarbeitung: Kubernetes ermöglicht die schnelle Bereitstellung und Skalierung von Diensten wie Apache Kafka und NATS, die für die Verarbeitung großer Mengen von Echtzeit-Daten erforderlich sind. Dies ist besonders wichtig für IIoT-Anwendungen, wo Verzögerungen bei der Datenverarbeitung zu ineffizienten Betriebsabläufen führen können.
  • Edge Computing: Kubernetes kann auch in Edge-Umgebungen eingesetzt werden, um Datenverarbeitung näher an der Datenquelle zu ermöglichen. Dies reduziert Latenzzeiten und Bandbreitenanforderungen, indem kritische Datenverarbeitungsaufgaben an den Rand des Netzwerks verlagert werden.
  • Flexibilität und Portabilität: Kubernetes bietet eine einheitliche Plattform zur Verwaltung von Anwendungen, unabhängig davon, ob sie in der Cloud, On-Premise oder auf Edge-Geräten ausgeführt werden. Dies vereinfacht die Bereitstellung und Wartung von IoT- und IIoT-Anwendungen über verschiedene Umgebungen hinweg.

Zusammenfassend bietet Kubernetes durch seine Fähigkeit zur Automatisierung, Skalierung und Verwaltung von containerisierten Anwendungen eine starke Grundlage für den Betrieb von IoT- und IIoT-Systemen. Die Unterstützung von hochverfügbaren Lösungen wie Apache Kafka und NATS durch Kubernetes stellt sicher, dass Unternehmen eine zuverlässige, skalierbare und effiziente Infrastruktur für die Echtzeit-Kommunikation zwischen ihren Geräten und der Controlplane aufbauen können.

Es gibt neben Kubernetes jedoch auch andere Plattformen und Technologien, die in IoT und IIoT Anwendungen zum Einsatz kommen. Hier ist ein Vergleich zwischen Kubernetes und einigen dieser Systeme:

Feature/Komponente Kubernetes Docker Swarm Apache Mesos AWS IoT Greengrass Azure IoT Hub
Hauptfokus Container-Orchestrierung für vielfältige Anwendungen Einfache Container-Orchestrierung mit Docker-Integration Ressourcenmanagement und Scheduling für große Cluster Lokale Ausführung von Cloud-Services auf IoT-Geräten Cloud-Plattform für IoT-Gerätemanagement und -kommunikation
Eignung für IoT/IIoT Hoch, mit Erweiterungen für Edge und IoT-Szenarien Mittel, einfacher für kleinere und weniger komplexe Setups Hoch, besonders für Datenintensive Anwendungen Sehr hoch, speziell für Edge-Computing und IoT-Geräte Sehr hoch, speziell für IoT-Gerätemanagement und Datenverarbeitung
Skalierbarkeit Hoch, mit automatischer Skalierung und Verwaltung von Containern Mittel, einfacher aber weniger flexibel als Kubernetes Sehr hoch, entworfen für den Betrieb in sehr großen Clustern Begrenzt durch IoT-Gerätekapazitäten, Cloud-Integration für Skalierung Hoch, Cloud-basierte Skalierung für Geräte und Datenverarbeitung
Komplexität/Bedienbarkeit Komplex, erfordert tiefgreifendes Verständnis für Setup und Management Einfacher einzurichten und zu verwalten, begrenztere Funktionen Komplex, für großangelegte und heterogene Workloads Mittel, fokussiert auf IoT-Geräte und -Anwendungen Mittel, fokussiert auf IoT-Integration und Cloud-Services
Edge-Computing Unterstützt mit Erweiterungen wie KubeEdge Basisunterstützung, nicht speziell für Edge-Optimierung Nicht spezifisch, aber durch Frameworks erweiterbar Zentraler Fokus, mit lokaler Verarbeitung und Cloud-Anbindung Unterstützt durch Integration mit anderen Azure-Diensten für Edge-Szenarien
Spezialisierung Allgemeine Container-Orchestrierung mit breiter Anwendungsunterstützung Spezialisiert auf Docker-Container Breites Ressourcenmanagement, nicht speziell für Container Hoch spezialisiert auf IoT-Geräte und Edge-Computing Spezialisiert auf IoT-Gerätemanagement und Cloud-Datenverarbeitung

Docker Swarm

  • Ähnlichkeit: Docker Swarm ist wie Kubernetes ein Orchestrierungstool für Container und bietet eine einfache Möglichkeit, einen Cluster von Docker-Hosts zu verwalten.
  • Unterschiede: Docker Swarm ist einfacher einzurichten und zu verwalten als Kubernetes und bietet eine enge Integration mit der Docker-Engine. Allerdings bietet Kubernetes eine umfangreichere Funktionssammlung, insbesondere in Bezug auf Automatisierung, Skalierung und Verwaltung von komplexen Anwendungen. Kubernetes unterstützt zudem eine breitere Palette von Workload-Typen, was es für komplexe IoT/IIoT-Anwendungen vielseitiger macht.

Apache Mesos

  • Ähnlichkeit: Apache Mesos ist ein Cluster-Manager, der die Ressourcenallokation und das Scheduling über Cluster von Maschinen hinweg optimiert. Es kann mit Marathon, einem Framework auf Mesos, für die Orchestrierung von Containern verwendet werden, ähnlich wie Kubernetes.
  • Unterschiede: Mesos ist auf die Verwaltung von Ressourcen auf einem sehr großen Maßstab ausgelegt und eignet sich gut für Data-Center-ähnliche Umgebungen mit heterogenen Workloads. Kubernetes hingegen fokussiert sich stärker auf die Container-Orchestrierung und bietet eine reichhaltigere Ökosystemintegration speziell für Container-Anwendungen. Für IoT/IIoT-Anwendungen, die eine komplexe Orchestrierung und Management von Containern erfordern, könnte Kubernetes eine passendere Wahl sein.

AWS IoT Greengrass

  • Ähnlichkeit: AWS IoT Greengrass ermöglicht es, AWS-Lambda-Funktionen, Daten-Caching, Messaging und Synchronisation sicher auf IoT-Geräten auszuführen, ähnlich wie Kubernetes Workloads auf einer Cluster-Ebene orchestrieren kann.
  • Unterschiede: AWS IoT Greengrass ist speziell für IoT-Umgebungen konzipiert und integriert sich nahtlos mit anderen AWS-Diensten. Im Gegensatz dazu ist Kubernetes eine allgemeinere Lösung, die nicht speziell für IoT ausgelegt ist, aber durch seine Flexibilität und Erweiterbarkeit in einer Vielzahl von Umgebungen, einschließlich IoT, eingesetzt werden kann. Greengrass bietet Vorteile in Bezug auf Edge-Computing und Geräteverwaltung, während Kubernetes eine breitere Anwendungsorchestrierung bietet.

Azure IoT Hub

  • Ähnlichkeit: Azure IoT Hub bietet eine zentrale Nachrichtenhub für bidirektionale Kommunikation zwischen IoT-Anwendungen und den Geräten, ähnlich wie Kubernetes die Kommunikation und Datenverarbeitung zwischen Containern verwaltet.
  • Unterschiede: Azure IoT Hub ist eine Cloud-Plattform speziell für das IoT, die umfangreiche Dienste für Gerätemanagement, Telemetrie-Datenverarbeitung und Sicherheit bietet. Kubernetes ist agnostisch in Bezug auf die Anwendungsdomäne und bietet eine generelle Plattform zur Orchestrierung von Container-Anwendungen, unabhängig von der spezifischen Anwendung.

In der Zusammenfassung bietet Kubernetes eine robuste und flexible Plattform zur Orchestrierung von containerisierten Anwendungen in einer Vielzahl von Umgebungen, einschließlich IoT und IIoT. Während spezialisierte IoT-Plattformen wie AWS IoT Greengrass und Azure IoT Hub spezifische Vorteile in Bezug auf Edge-Computing, Gerätemanagement und Integration mit Cloud-Diensten bieten, ermöglicht Kubernetes eine breitere und tiefere Kontrolle über die Orchestrierung von Containern und kann eine zentrale Rolle in einer umfassenden IoT/IIoT-Architektur spielen, insbesondere wenn es um die Verwaltung und Automatisierung von containerisierten Diensten und Anwendungen geht.

Kubernetes x Portainer

Portainer ist eine leichtgewichtige Management-UI, die es Benutzern ermöglicht, ihre Docker, Swarm, Kubernetes und Azure ACI Umgebungen effizient zu verwalten und zu konfigurieren. Im Kontext des Industrial Internet of Things (IIoT), wo Unternehmen zunehmend komplexe Netzwerke von vernetzten Geräten und Sensoren einsetzen, bietet Portainer wertvolle Werkzeuge und Funktionen, um die Verwaltung von Kubernetes-Clustern zu vereinfachen und zu optimieren. Hier sind einige Schlüsselbereiche, in denen Portainer Kubernetes im IIoT-Bereich unterstützen kann:

Vereinfachung der Cluster-Verwaltung

  • Benutzerfreundliche Oberfläche: Portainer bietet eine intuitive Web-Oberfläche, die es auch weniger erfahrenen Nutzern ermöglicht, Kubernetes-Cluster zu verwalten, ohne tief in die Kommandozeilensyntax eintauchen zu müssen. Dies ist besonders nützlich in IIoT-Umgebungen, wo Teams möglicherweise schnell auf Probleme reagieren müssen, ohne Zeit für komplexe CLI-Befehle zu haben.
  • Überblick und Steuerung: Benutzer können schnell den Status von Pods, Deployments, Services und anderen Ressourcen in ihren Kubernetes-Clustern überblicken und steuern. Dies erleichtert die Überwachung und Verwaltung der Infrastruktur, die für IIoT-Anwendungen kritisch ist.

Optimierung der Ressourcennutzung

  • Ressourcenmanagement: Portainer ermöglicht es Benutzern, Ressourcenlimits und -anforderungen für Pods und Container direkt über die Benutzeroberfläche zu konfigurieren. Dies kann helfen, die Effizienz von IIoT-Anwendungen zu verbessern, indem sichergestellt wird, dass Anwendungen die Ressourcen erhalten, die sie benötigen, ohne die verfügbaren Ressourcen zu überschreiten.
  • Deployment-Strategien: Benutzer können Deployment-Strategien leicht anpassen, um die Verfügbarkeit von IIoT-Diensten zu maximieren und gleichzeitig Risiken bei der Aktualisierung von Anwendungen zu minimieren.

Erleichterung der Anwendungsbereitstellung

  • Vereinfachtes Deployment: Portainer vereinfacht den Prozess der Bereitstellung neuer Anwendungen oder Updates bestehender Anwendungen in Kubernetes-Clustern. Dies ist besonders wichtig in IIoT-Szenarien, wo Anwendungen häufig aktualisiert werden müssen, um neue Funktionen hinzuzufügen oder auf Sicherheitsprobleme zu reagieren.
  • Template- und Kompositions-Management: Portainer ermöglicht es Benutzern, Templates für häufig verwendete Anwendungen oder Services zu erstellen und zu verwalten. Dies kann die Zeit und den Aufwand für die Bereitstellung von IIoT-Anwendungen erheblich reduzieren.

Verbesserung der Sicherheit

  • Benutzer- und Zugriffsverwaltung: Portainer bietet fortgeschrittene Möglichkeiten zur Benutzer- und Zugriffsverwaltung, einschließlich der Zuweisung von spezifischen Rollen und Berechtigungen. Dies ist entscheidend für IIoT-Umgebungen, wo der Schutz sensibler Daten und die Kontrolle über den Zugang zu kritischen Systemen oberste Priorität haben.
  • Netzwerk- und Service-Policies: Durch die Konfiguration von Netzwerk- und Service-Policies können Benutzer den Zugriff auf IIoT-Geräte und -Anwendungen steuern und sichern, was zur allgemeinen Sicherheit der IIoT-Infrastruktur beiträgt.

Insgesamt kann Portainer eine wertvolle Ergänzung für jedes IIoT-Ökosystem sein, das Kubernetes nutzt, indem es die Verwaltung vereinfacht, die Bereitstellung von Anwendungen beschleunigt, die Ressourcennutzung optimiert und die Sicherheit verbessert. Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und den robusten Verwaltungsfunktionen hilft Portainer Unternehmen dabei, die Vorteile von Kubernetes in IIoT-Umgebungen voll auszuschöpfen.

Kubernetes vs Docker Swarm für IoT und IIoT

Kubernetes und Docker Swarm sind beides populäre Container-Orchestrierungstools, die den Betrieb von verteilten Anwendungen und Diensten in verschiedenen Umgebungen, einschließlich IoT (Internet of Things) und IIoT (Industrial Internet of Things), unterstützen. Beide Plattformen bieten Möglichkeiten zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung containerisierter Anwendungen, unterscheiden sich jedoch in einigen Schlüsselaspekten, die ihre Eignung für spezifische IoT/IIoT-Szenarien beeinflussen können.

Architektur und Design

  • Kubernetes ist eine umfassende Orchestrierungsplattform, die ursprünglich von Google entwickelt wurde. Es ist für den Betrieb in einem Cluster-Modus entworfen, unterstützt eine breite Palette von Workload-Typen und bietet eine reichhaltige Sammlung von Features, einschließlich Autoscaling, Service Discovery, Load Balancing, Self-Healing und mehr. Kubernetes ist komplexer in der Einrichtung und Verwaltung, bietet aber eine robustere und flexiblere Plattform für anspruchsvolle Umgebungen.
  • Docker Swarm ist eng in die Docker-Engine integriert und zielt darauf ab, Einfachheit und Schnelligkeit bei der Orchestrierung von Docker-Containern zu bieten. Swarm ist leichter zu konfigurieren und zu verstehen als Kubernetes und bietet eine begrenztere, aber dennoch leistungsfähige Funktionspalette. Es ist besonders gut geeignet für kleinere bis mittlere Deployments und Anwender, die eine schnelle und einfache Lösung bevorzugen.

Eignung für IoT und IIoT

  • Skalierbarkeit: Kubernetes bietet erweiterte Skalierungsfunktionen, die es ermöglichen, mit den Anforderungen großer und komplexer IoT/IIoT-Umgebungen zu wachsen. Docker Swarm ist ebenfalls skalierbar, aber in Umgebungen mit sehr hohen Anforderungen an Skalierbarkeit und Management von Containern kann Kubernetes die bessere Wahl sein.
  • Netzwerk und Kommunikation: Kubernetes unterstützt komplexe Netzwerkkonfigurationen und kann Dienste auf eine Weise verwalten, die die Kommunikation zwischen einer Vielzahl von IoT-Geräten und Back-End-Systemen optimiert. Docker Swarm bietet auch Netzwerkfeatures an, aber Kubernetes bietet mehr Flexibilität und Kontrolle für fortgeschrittene Netzwerkanforderungen.
  • Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit: Kubernetes’ Fähigkeit zur Selbstheilung, zum Rollback von fehlgeschlagenen Deployments und zur Gewährleistung hoher Verfügbarkeit passt gut zu den kritischen Anforderungen von IIoT-Umgebungen, wo Ausfallzeiten minimiert werden müssen. Docker Swarm bietet ebenfalls Mechanismen für die Wiederherstellung von Diensten, jedoch mit einer weniger umfangreichen Steuerung als Kubernetes.
  • Edge Computing: Kubernetes kann mit Erweiterungen wie KubeEdge für Edge-Computing-Szenarien konfiguriert werden, was es zu einer attraktiven Lösung für IIoT-Umgebungen macht, die eine Verarbeitung näher an der Datenquelle benötigen. Docker Swarm kann auch in Edge-Umgebungen eingesetzt werden, aber die Integration und Verwaltung könnten weniger nahtlos sein als bei Kubernetes.
  • Community und Unterstützung: Kubernetes hat eine größere und aktivere Community sowie ein breiteres Ökosystem an unterstützenden Tools und Erweiterungen, was die Entwicklung und Wartung von IoT/IIoT-Anwendungen erleichtert. Docker Swarm genießt ebenfalls Unterstützung, aber das Ökosystem und die Community sind nicht so umfangreich wie bei Kubernetes.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kubernetes aufgrund seiner Flexibilität, Erweiterbarkeit und robusten Feature-Set für komplexe und groß angelegte IoT/IIoT-Anwendungen besser geeignet sein kann. Docker Swarm hingegen bietet eine attraktive Option für Teams, die Wert auf Einfachheit, schnelle Einrichtung und weniger komplexe Anwendungsanforderungen legen. Die Wahl zwischen Kubernetes und Docker Swarm hängt letztendlich von den spezifischen Anforderungen des Projekts, den verfügbaren Ressourcen für die Einrichtung und Verwaltung sowie von der bevorzugten Arbeitsweise des Teams ab.

Mehr erfahren

ayedo Alien Kubernetes Hat

Hosten Sie Ihre Apps in der ayedo Cloud

Profitieren Sie von skalierbarem App Hosting in Kubernetes, hochverfügbarem Ingress Loadbalancing und erstklassigem Support durch unser Plattform Team. Mit der ayedo Cloud können Sie sich wieder auf das konzentrieren, was Sie am besten können: Software entwickeln.

Jetzt ausprobieren →

Ähnliche Inhalte

Alle Blogs →



Fabian Peter · 10.06.2024 · ⏳ 3 Minuten

Compliance leicht gemacht: Die ISO27001 als Schlüssel zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Compliance leicht gemacht: Die ISO27001 als Schlüssel zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften Die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und Datenschutzrichtlinien ist für Unternehmen eine ständige …

Lesen →

Robin Schwartz · 28.05.2024 · ⏳ 3 Minuten

ayedo Cloud: Performance-Optimierung für cloud-native Anwendungen

ayedo Cloud: Performance-Optimierung für cloud-native Anwendungen Die Leistung cloud-nativer Anwendungen ist ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg. ayedo Cloud bietet spezialisierte …

Lesen →

Fabian Peter · 10.05.2024 · ⏳ 3 Minuten

Der Einfluss der ISO 27001 Zertifizierung auf den Datenschutz und die Datenintegrität

Der Einfluss der ISO 27001 Zertifizierung auf den Datenschutz und die Datenintegrität Datenlecks und Cyber-Angriffe sind heutzutage allgegenwärtige Bedrohungen, die Unternehmen jeder Größe betreffen …

Lesen →

Fabian Peter · 27.03.2024 · ⏳ 6 Minuten

Kubernetes für App Entwickler

Kubernetes kann einer Software- oder Digitalisierungs-Agentur auf verschiedene Weise helfen, zusätzliche Umsätze mit dem hochverfügbaren Betrieb von Software zu erwirtschaften: Hochverfügbarkeit: …

Lesen →

Fabian Peter · 27.03.2024 · ⏳ 4 Minuten

Kubernetes für KI

Kubernetes spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung von Open Source KI-Anwendungen, indem es eine robuste, skalierbare und flexible Plattform für das Deployment, die Verwaltung und die …

Lesen →


Interessiert an weiteren Inhalten? Hier gehts zu allen Blogs →

Kontaktieren Sie uns

Unsere Cloud-Experten beraten Sie gerne und individuell.

Wir antworten in der Regel innerhalb weniger Stunden auf Ihre Nachricht.

Zu Gen-Z für E-Mail? Einfach mal Discord versuchen. Unter +49 800 000 3706 können Sie unter Angabe Ihrer Kontaktdaten auch einen Rückruf vereinbaren. Bitte beachten Sie, dass es keine Möglichkeit gibt, uns telefonisch direkt zu erreichen. Bitte gar nicht erst versuchen. Sollten Sie dennoch Interesse an synchroner Verfügbarkeit via Telefon haben, empfehlen wir Ihnen unseren Priority Support.